Wir freuen uns, mit Japan und Südkorea zwei besonders exotische Destinationen als Partnerländer der Globetrottertage 2018 gewonnen zu haben.

Japan ist mit den Präfekturen Kiso, Shizuoka, Setouchi sowie Tokyo vertreten. Südkorea wird von der Koreanischen Zentrale für Tourismus repräsentiert. Mit All Nippon Airways (ANA) haben wir eine hochwertige Airline als Partner.

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge, exotische Trommeln und fernöstliche Gaumenfreuden.

Kurzvorstellung der Partner

Japan

Japan ist als „das Land der aufgehenden Sonne“ bekannt und überzeugt durch Jahrhunderte alte Kultur und hochmoderne Großstädte. Als das dynamischste Industrieland des asiatischen Kontinents, umfasst es mehr als 6 Tausend Inseln und zählt rund 126 Millionen Einwohner. Dem höchsten Stand an Technik und Wissen stehen uralte Traditionen und Kulturen gegenüber und verleihen Japan einen unwiderstehlichen Zauber.

Mehr erfahren...
Beeindruckende Landschaften wechseln sich ab und bieten zahlreiche Wanderwege und Möglichkeiten zu Tierbeobachtungen.

Die unberührte Natur spiegelt sich nicht nur in den japanischen Alpen wider, sondern auch den Regenwaldregionen von Yakushima und den subtropischen Inseln Okinawa und Ogasawara, die sich für einen erholsamen Strandurlaub lohnen. Auch die heißen Quellen Japans – die Onsen – bieten ein einmaliges Erlebnis, das überall im Land zu finden ist.

Typisch für Japan sind die Kirschblüten im Frühjahr. Diese sind mittlerweile zum Symbol der japanischen Seele geworden und stehen für die Vergänglichkeit. Am schönsten erlebt man die Zeit der Kirschblüte vor allem in Tokyo, Kyoto und in der Nähe des Mount Fuji, dem höchsten Berg Japans.

Japan ist natürlich auch reich an Köstlichkeiten aus den umliegenden Meeren. Besonders auf der nördlichsten Insel Hokkaido kann man den Reichtum an Fisch und Meeresfrüchten genießen. Neben Sushi, japanischen Reiswein und Ramen, gibt es noch viele weitere Köstlichkeiten zu entdecken. Auch der grüne Tee und die traditionellen Teezeremonien sind berühmt für Japan.

In vielen Museen lässt sich die umfangreiche Kunstgeschichte Japans nachvollziehen. Angefangen von historischen Tuschezeichnungen und Kalligraphie bis hin zu den heutigen modernen Manga Zeichnungen, die vor allem die westliche Welt beeinflussen. Bunte Anime Kostüme und Aussteller, der für Japan typischen Zeichentrickfilmproduktion, bewundert man bei vielen Messen und Festivals, wie dem Anime Japan, die weltweit größte Messe für Anime.

Tokyo

Tokyo ist die wohl bunteste, verrückteste und gleichzeitig abwechslungsreichste Stadt Japans. Mit über 13 Millionen Einwohnern ist sie Hauptstadt und Weltmetropole, die eine endlose Liste an Aktivitäten und Attraktionen zu bieten hat.

Mehr erfahren...
Die modernen Hochhäuser, bunten Leuchtreklamen und verrückten Anime Kostüme stehen in einem starken Kontrast mit der kulturreichen und historischen Seite Tokyos.

Die Stadt wurde 1590 unter dem Namen Edo als Hauptstadt des Shogun gegründet. Mit dem Sturz des Shoguns im Jahr 1867 wurde die kaiserliche Macht wiederhergestellt. Kaiser Meiji benannte die Stadt in Tokio um und erklärte sie zu Japans Hauptstadt. Er öffnete die Landesgrenzen für ausländische Einflüsse und Errungenschaften des 20. Jahrhunderts hielten Einzug. Die sich schnell entwickelnde Stadt erfuhr nach der Zerstörung im zweiten Weltkrieg erneut einen rasanten wirtschaftlichen Aufschwung und Bevölkerungszuwachs und beherbergt heute neben der japanischen Regierung auch viele Hochschulen und Universitäten.

Tokyo erfreut sich an wachsender Beliebtheit als Tourismusziel und bietet einen bunten Mix aus Shopping, Kultur und Unterhaltung. In vielen Museen, Tempeln und Gärten, wie den kaiserlichen Gärten, kann man die historische Geschichte Tokyos bewundern, während man auf den modernen Sehenswürdigkeiten, wie dem Tokyo Tower, die atemberaubende Skyline betrachtet. Natürlich darf bei einem Besuch auch das kulinarische Erlebnis nicht fehlen. Hier hat man die Wahl zwischen klassischen Gerichten wie Ramen und Sushi und einer Vielzahl von Themenrestaurants – eines schräger als das Andere.

Tourism Shizuoka Japan

Willkommen im Land des grünen Tees – Shizuoka ist eine japanische Präfektur und berühmt für seine exzellente japanische Küche. Köstliche Meeresfrüchte, Wasabi und sanfte grüne Hügel auf denen sich unzählige Tee Plantagen erstrecken, erfreuen jedes Herz.

Mehr erfahren...
Direkt am pazifischen Ozean gelegen bietet es nicht nur ganzjährig warmes Klima, sondern auch eine üppige Natur mit Bergen, Seen und eindrucksvollen Wasserfällen. Geprägt durch vulkanische Aktivitäten, bietet der Izu Peninsula Geopark eine einmalige Landschaft. Das berühmteste Merkmal der Region Shizuoka ist wohl der höchste Berg Japans – Mount Fuji. Ein aktiver Vulkan der 2013 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Sogar in der Metropole Tokyo, die eine Stunde von Shizuoka entfernt liegt, kann man die weiße Spitze des Berges bewundern.
Shizuoka ist aber auch reich an kulturellen und historischen Schätzen. In alten Ruinen, spürt man die traditionsreiche Vergangenheit und entdeckt die Kultur der Edo-Ära auf einer spannenden Zeitreise. Zahlreiche Schreine und Tempel sowie Museen und Galerien bieten für jeden eine einmalige Erfahrung. 

Kiso Ontake Tourism Office

Kiso ist eine Stadt im Herzen von Japan und bildet das Zentrum der alten Bergstraße Nakasendo, die einst eine wichtige Handelsstraße zwischen Tokyo und Kyoto darstellte. Reisende verschlägt es vor allem wegen der unberührten Natur und den kulturreichen Schätzen in diese Region.

Mehr erfahren...
Zwischen dem Mount Ontake, einem noch aktiven Vulkan und dem östlichen japanischen Alpen gelegen, kann man heute noch die traditionsreiche Kultur der Edu Ära spüren. Doch nicht nur historische Relikte können hier bewundert werden. Auch die einmalige Natur, die in einem starken Kontrast zu dem sonst so Metropolen starken Japan steht, wird als besonders reizvoll gesehen. Klare Bäche umrahmt von einer gigantischen Bergkulisse und 300 Jahre alten Zedern kombiniert mit den dunklen Holzfassaden der Häuser lassen Kiso in einem ehrwürdigen Charme erstrahlen. Zedern liefern heute noch das Holz für Schreine und Tempel, doch der Großteil der Wälder ist durch einen Nationalpark geschützt und schenkt der Region viele typische Spezialitäten, wie Berggemüse und Flussfische. All das macht Kiso zu einem Ort, an dem man noch das alte und authentische Japan erleben kann. 

Tourism Setouchi Japan

Setouchi ist eine magische Region im südwestlichen Teil von Japan. Zu ihr zählen sämtliche Präfekturen, die gemeinsam das größte Binnengewässer Japans bilden. Die glänzende Seenlandschaft mit den idyllischen kleinen Inseln ist der größte Nationalpark Japans und umfasst über 900.000 Hektar Land. Die herrliche Natur und die vielen Möglichkeiten Setouchi zu erkunden, locken immer wieder aufs Neue Touristen aus dem In- und Ausland an. Setouchi zählt 4 UNESCO Weltkulturerbestätten, jedes einzigartig und von besonderer Schönheit.

Mehr erfahren...
In Hyogo kann man die weiße Himeji Burg bewundern, die zu den eindrucksvollsten Bauten Japans zählt. Der Atombomben-Dom in Hiroshima blickt auf eine sehr bewegende Geschichte zurück und stellte heute ein Symbol des Friedens dar. Auf der heiligen Insel Miyajima kann man den Shinto Schrein besuchen, dessen auffällig rotes Torii mitten im Wasser steht und zu den namhaftesten Symbolen Japans gehört. Auch die Stätten der industriellen Revolution in der Meiji-Zeit, zählen zu den Welterbestätten. Zu den kulinarischen Besonderheiten in Setouchi gehört die Austernernte, die mit 76% den größten Teil der Gesamternte in ganz Japan ausmacht. In Hiroshima trifft man die Kaki Ikada, die typischen Austernflöße, überall im Wasser an und kann zwischen vielen verschiedenen Sorten wählen. Das beliebteste Gericht ist das Kakijoko – eine Art Pfannkuchen mit Austern. Durch die gute Qualität des Wassers findet man in Setouchi auch 2 der größten Ansiedlungen von Sake-Brauereien. Die Sake-Sorten aus Setouchie zählen zu den beliebtesten in Japan. 

 

All Nippon Airways

ANA ist die größte japanische Airline und fliegt jährlich mehr als 50.000 Millionen Reisende in nationale und internationale Destinationen. Die 1952 gegründete Airline hat ihren Sitz in der japanischen Stadt Minato, ein Stadtbezirk in der Weltmetropole Tokyo. Als Airline of the year 2018 stehen die beiden Begriffe Sicherheit und Vertrauen bei ihr ganz oben und diese Versprechen werden mit vielen Auszeichnungen belohnt. 219 Flugzeuge von ANA fliegen rund um die Welt und steuern nicht nur die schönsten Reiseziele in Japan an. Schnell nach Tokyo fliegt man unter anderem auch von Dresden und Leipzig aus mit ANA.

Koreanische Zentrale für Tourismus

Südkorea ist ein Land voller Überraschungen und Vielfältigkeit. Das größtenteils bergige Land ist umgeben von gleich drei Meeren: dem Gelben, dem Ostchinesischen und dem Japanischen Meer. Grüne Wälder und blühende Täler treffen hier auf Tradition und Moderne, auf die die über 50 Millionen Einwohner sehr stolz sind. Der Artenreichtum an Tieren und Pflanzen ist einmalig, genauso wie der Reichtum an Welterbestätten.

Mehr erfahren...
Nach dem Krieg folgte auch in Südkorea ein rasanter wirtschaftlicher Aufschwung, dessen Zeit als „das Wunder am Han-Fluss“ genannt wird. Die Hauptstadt Seoul, ist nicht nur das Regierungs- und Bildungszentrums Südkoreas, es hat auch kulturell viel zu bieten. Zwischen modernen Hochhäusern und zahlreichen Attraktionen, finden sich immer wieder traditionsreiche Tempel und Paläste, wie dem Changdeokgung Palast. Auch der Seoul Tower ist einen Ausflug wert, da man von ihm die beste Sicht auf die Stadt bekommt. Ein Ausflug in die Shoppingwelt Seouls wird mit modernen Malls und traditionellen Märkten belohnt oder man genießt das Nachtleben in Gangnam und Hongdae.
Im Norden des Landes kann man die demilitarisierte Zone besuchen und erhält einen spannenden Einblick in die Geschichte der beiden Nachbarländer. Dies ist der einzige Ort an dem man ein paar Schritte nach Nordkorea gehen kann.
Die koreanische Küche ist bekannt für gesunde Speisen und einen würzigen, scharfen Geschmack. Vor allem Kimchi und Bibimbap sind traditionelle koreanische Gerichte, die man sich nicht entgehen lassen darf. In der Stadt Jeonju kann man neben dem weltbesten Bibimbap, auch die traditionellen Hanok-Dörfer aus der Joseon-Dynastie bewundern. Südkorea ist ein spannendes Land, in dem die neue und alte Kultur verschmelzen und sich so ein ganz eigener Charme entwickelt.